Erben & Vererben am 26.10.2016

Frau Rechtsanwältin Felizita Söbbeke hielt in der Aula des Berufskollegs des Canisiusstifts vor 61 Zuhörern einen Vortrag zum Thema „Kluge Testamentgestaltung“.img_2597

Felizita Söbbeke ist Fachanwältin für Erbrecht und Notarin.

  • Geboren 1953 in Erwitte/Westf.img_2596
  • Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg und Münster begleitend Studium der Wirtschaftswissenschaften
  • Geburt ihrer beiden Töchter Marie-Sophie und Ann-Paulin
  • 1988 Gründung der Kanzlei in Gronau/Epe
  • 1995 Ernennung zur Notarin
  • 2005 Erwerb der Berechtigung der Fachanwaltsbezeichnung „ Fachanwältin für Erbrecht“
  • 2011 Mitglied des Aufsichtsrates der Volksbank Gronau-Ahaus eG
  • 2014 Vorsitzende des Aufsichtsrates der Volksbank Gronau-Ahaus eG

img_2598An Hand von Beispielen aus der Praxis machte Frau Söbbeke klar, wie wichtig eine gut durchdachte erbrechtliche Vorsorge ist.
Im Vortrag wurde zunächst die Erbfolge dargelegt. Sie ist je nach Familienstand unterschiedlich. Für Singles, kinderlose Ehepaare, Ehepaare mit Kindern, Lebensgemeinschaften oder Patchworkfamilien gelten unterschiedlich Regelungen.
Danach erklärte Frau Söbbeke wie eine letztwillige Verfügung erstellt werden soll. Sie legte dar, dass letztendlich ein vom Notar beglaubigtes Testament nicht teurer ist, als ein handschriftlich verfasstes Privattestament. Die Kosten fallen bei einem handschriftlichen Testament nur erst nach dem Tod für die Erben an. Daher empfahl Frau Söbbeke auf jeden Fall ein Testament bei einem Notar zu machen. Ansonsten kann ein Testament, welches nicht eindeutig formuliert ist, nach dem Tod zu Erbstreitigkeiten führen oder dann auch nicht mehr dem Willen des Erblassers entsprechen.

Weiter wurden noch Themen wie Pflichtanteil, Erbverzicht bzw. Pflichterbverzicht und Freibeträge bei Erbschaft angesprochen.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnte das Publikum noch allgemeine Fragen stellen.
img_2600

Zum Ende bedankte sich der Vorsitzende der KAB St. Paulus Ahaus Gerd Messelink bei Frau Söbbeke für den informativen Vormein-persoenlicher-vorsorgekoffertrag.

Als weitere Information zum Thema Erben empfahl uns Frau Söbbeke ihr Buch:

Mein persönlicher Vorsorgekoffer.

Erschienen im
Ellert & Richter Verlag
ISBN 978-3-8319-0482-2