‚Rhein in Flammen‘ am 07. Mai 2016

Um 10 Uhr morgens machten sich 18 Frauen und Männer der KAB von Ahaus auf nach Bonn. Zunächst stand ein Bummel durch die Innenstadt auf dem Programm.IMG_1061

Rund um das alte Rathaus und die ‚Münsterbasilika‘ wurde bei schönsten Wetter durch die Straßen gebummelt und ‚geschummelt‘. Nachmittags orientierten wir uns Richtung ‚Museumsmeile‘ und zum ‚Haus der Geschichte‘. Von dort ging es zu Fuß zum ‚Kanzlerbungalow‘. IMG_1063Dort empfing uns Frau Reuschenberg, die uns durch die Anlage führte; zunächst zum ‚IMG_1076Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung‘, dem ehemaligen Kanzleramt, mit der Bronzeskulptur ‚Large Two Forms‘ des Bildhauers Henry Moore.
Weiter ging es durch den Park, der mit einer Fläche von ca. 20 ha. die zweitgrößte Grünfläche in der Bonner Innenstadt ist. Vorbei am ‚Palais Schaumburg‘ führte der Weg dann zum ‚Kanzlerbungalow‘. Dieser wurde 1963 von Ludwig Erhard in Auftrag gegeben und vom Architekten Sep Ruf im Bauhaus-Stil erbaut. Am 12.11.1964 erfolgte die Schlüsselübergabe.IMG_1068

Das Bauwerk spaltet die Meinungen, entweder man mag es oder man lehnt es ab. Außer dem Bauherrn Ludwig Erhard fühlte sich dort nur Helmut Schmidt richtig wohl. Jeder Bundeskanzler lies die Räume mehr oder weniger nach seinem Geschmack anpassen. Am nachhaltigsten wurde dies von Helmut Kohl betrieben.IMG_1074Die Zeit bis zum Abendessen wurde mit einem Abstecher nach Königswinter, mit einem Blick auf den ‚Drachenfels‘ überbrückt.IMG_1079Um 20:30 Uhr war ein Tisch in der ‚Rohmühle‘ reserviert.IMG_1081Wir konnten auf der Terrasse mit Blick auf den Rhein sitzen und unser Essen genießen.  Auf den Wiesen vor dem Lokal warteten bereits viele Zuschauer auf das Feuerwerk.IMG_1085

Kurz vor 23:00 Uhr kamen viele bunt illuminierte Passagierschiffe den Rhein herunter gefahren und legten sich vor unserem Standort in das Fahrwasser. Diese Schiffe hatten bereits die kleineren Feuerwerke aufwärts des Rheins begleitet und erwarteten nun mit uns den abschließenden Höhepunkt.
Direkt gegenüber unserem Lokal startete um 23:15 Uhr ein zwanzigminütiges Höhenfeuerwerk über den Rheinauen.
IMG_1168IMG_1173