KAB Männerradtour vom 28.06 bis zum 30.06.2013

Am 28.06.2013 startete die diesjährige Männerradtour. 23 Männer radelten am ersten  Tag über die Niederlande nach Bocholt, am nächsten Tag ging es entlang der 100 Schlösser Route nach Haltern. Von dort fuhr man am letzten Tag wieder zurück nach Ahaus.

Verlauf der KAB Männerradtour 2013
Verlauf der KAB Männerradtour 2013

Vor der Abfahrt an der Messdienerhalle erteilte uns Pfarrer Plaßmann den Reisesegen. Danach ging es direkt los. Über Wessum und die Wacholder Heide ging der Weg auf Lünten zu. Kurz vorher trafen wir auf unseren Versorgungswagen und es wurde am Wegesrand gefrühstückt. Bei Zwillbrock überquerten wir die Grenz zu den Niederlanden. Hinter Grenelo beim Openluchtmuseum Erve Kots wurde bei leichtem Regen die Mittagsrast gehalten. Nach dem Verzehr der nicht ganz heissen Suppe, ging es bei etwas besserem Wetter weiter vorbei an Lichtenvoorde und Bredevoort wieder zurück nach Deutschland. Über Barlo erreichten wird unser erstes Tagesziel Bocholt.
Am frühen Abend wurde uns die Stadt Bocholt durch Frau Bones von der Tourist-Info Bocholt ein wenig näher gebracht. Zum Abschluss des Tages wurde dann im Brauhaus Bocholt ein Essen eingenommen und das eine oder andere Bier getrunken.

Nach dem Frühstück im Hotel ging die Reise weiter. Das erste Etappenziel war das Schloß Reasfeld. Hier wurde eine ausgiebige Rast eingelegt. Wer Interesse hatte konnte das Schloß und die umliegenden Anlagen besichtigen. Zum Mittag wurde die Grillpfanne angesetzt. Im Anschluß ging es dann weiter zu Schloß Lembeck. Dort wurde eine kurze Rast mit Kaffee und Kuchen gehalten. Danach wurde das Tagesziel die Jugendherberge in Haltern am See angesteuert.
Auch hier wurde abends an einer Altstadt-Führung mit ‚Lisbeth‘ (Thema: Haltern zur Hansezeit) teilgenommen. Im Anschluß wurde in einem Lokal ein Abendessen eingenommen.

Am nächsten Morgen wurde die letzte Tagesetappe in Angirff genommen. Die Route führte an Dülmen und Merfeld vorbei zu unseren Mittagsrastplatz. Hier hatte unser Kochteam die Reibkuchen schon vorbereitet. Nach dem Essen und einer kurzen Pause in Lette wurde eine letzte Rast in Coesfeld an der Freilichtbühne gehalten. Über die Sirksfelder Schule vorbei an Legden führte die Route zurück nach Ahaus. In der Waldschänke Kortböye wurde zum Abschluß nach ein Bier getrunken.