Betriebsmesse zum 1. Mai

Die Ahauser KAB-Ortsvereine St. Josef und St. Paulus sowie die Kolpingsfamilie Ahaus luden am 1. Mai zu einer Messfeier in die Halle des Stahl- und Röhrengroßhandels Schöpker & Dorgeist an der Ridderstraße ein. Gut 80 Personen folgten der Einladung und schlugen den Bogen zwischen dem 1. Mai als Tag der Arbeit und als Gedenktag des heiligen Josef des Arbeiters.

Messfeier zum 1.MaiIn seiner Predigt ging Pfarrer Heinrich Plaßmann, Präses der KAB St. Paulus, auf die heutige Trennung von Lebens- und Arbeitswelt ein. Mit Blick auf das Heranwachsen Jesu stellte er die Frage, inwieweit das Erleben der handwerklichen Tätigkeit des heiligen Josef auch einen Einfluß auf Jesu Heilswirken gehabt habe und es seinen Blick für die Menschen und ihre alltäglichen Sorgen geschärft habe. Er unterstrich zudem die Bedeutung der Katholischen Sozialverbände, die ein kompetentes Sprachrohr der Kirche in Gesellschaft und Arbeitswelt hinein sind.

Messfeier zum 1. MaiAls Zeichen der Verbundenheit zwischen Kirche und Arbeitswelt wird die Heilige Messe in einem Handwerks- oder Industriebetrieb hoffentlich im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden.